Clubreise nach Dresden

In diesem Jahr ging unsere Clubreise am 2. und 3. Juni mit der freundlichen Unterstützung der Sächsischen Staatskanzlei nach Dresden und anschließend auf Einladung der Uhrenmanufaktur Glashütte Original ins Erzgebirge.
Alle waren sich einig, auch die Kenner, dass Dresden immer eine Reise wert ist. Unsere besonderen und hochrangigen Gastgeber waren Sachsens First Lady Veronika Tillich, die Ehefrau des Sächsischen Ministerpräsidenten Stanislaw Tillich, die Willkommen in Berlin besonders verbunden ist, und Herr Markus Franke, Leiter des Büros des Ministerpräsidenten. Die Gastgeber begleiteten uns auch während der Stadtführung durch die historische Altstadt sowie bei  der hochinteressanten  Tour durch die weltbekannten Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Residenzschloss, dem historischen Grünen Gewölbe.
Im Rahmen der Dresdner Musikfestspiele hatten wir die Möglichkeit in der Kreuzkirche „Die Schöpfung“ von Haydn mit dem Dresdner Festspielorchester, dem Dresdner Kammerchor und anderen hochkarätigen musikalischen Künstlern zu erleben, wie z.B. dem in Paris lebenden türkischen Breakdancer Yaman Okur - eine beeindruckende Darbietung für Aug und Ohr.
Am nächsten Morgen ging die Fahrt weiter nach Glashütte - dem Zentrum der deutschen Uhrenindustrie. Die kleine Stadt südlich von Dresden hat eine lange und besonders interessante Geschichte. In Glashütte werden seit 170 Jahren von besonders qualifizierten Uhrmachern Uhren hergestellt, die weltweit ihresgleichen suchen. Diesen spannenden Schauplatz deutscher Wirtschaftsgeschichte haben insbesondere unsere internationalen Mitglieder kennengelernt.
Das Team von Glashütte Original, eine der elf renommierten Uhrenmanufakturen der kleinen Stadt, hatte unseren Besuch bestens vorbereitet und unterstützt. Nach einer Einführung in die Geschichte durch den Direktor des Uhrenmuseums, Herrn Reinhard Reichel, sowie einer ausführlichen Erläuterung und Besichtigung der eindrucksvollen Manufaktur auf vier Etagen, konnten wir uns von der arbeitsintensiven Perfektion, der Traditionspflege und der Innovationskraft dieser Firma – inzwischen ein Teil der Swatch-Group - überzeugen.
Bei einem köstlichen Mittagessen in der obersten Etage des Gebäudes wurde lebhaft über die vielen Eindrücke diskutiert. Den Abschluss der interessanten und fröhlichen Clubfahrt bildete ein Besuch auf Schloss Weesenstein, einem ehemaligen Königsschloss im engen Müglitztal.
Unser besonderer Dank gilt Frau Elvira Rühlemann von der Firma Glashütte Original für ihren maßgeblichen Beitrag zur Realisierung dieser schönen Club-Reise.

Clubreise nach Dreden
Clubreise nach Dreden
Clubreise nach Dreden