Bremen - Reise vom 28.-30.9.2016

Ende September starteten Mitglieder der Bundesländergruppe aus 16 Nationen zu einer Reise in das kleinste Bundesland Deutschlands mit den beiden an Weser und Nordsee gelegenen Städten BREMEN und BREMERHAVEN. Nach einem Empfang durch die Bürgermeisterin Frau Karoline Linnert und anschließender Führung durch das imposante 600 Jahre alte Rathaus der Freien Hansestadt BREMEN erkundete die Gruppe während eines Stadtspaziergangs u.a. die berühmte Böttcherstraße und das Schnoor Viertel. Vor der abendlichen Weiterfahrt in Richtung BREMERHAVEN, klang der Abend bei einem festlichen Dinner im Kaiser- und Senatszimmer des historischen Ratskellers (Weltkulturerbe!) aus, und die Gruppe wurde sogar noch durch den Apostelweinkeller mit Weinen aus dem 18.Jahrhundert geführt und dort zu einem Abschiedstrunk eingeladen.

Am nächsten Morgen stand in BREMERHAVEN nach der Begrüßung durch die sympathische Protokollchefin Frau Sabine Ollech- Zietelmann die Besichtigung der größten Fischmanufaktur „DEUTSCHE SEE“ auf dem Programm, in der ein Einblick in die aufwendige Verarbeitung und Veredelung von frischen Fischen und Meeresfrüchten gegeben wurde. Auf dem Salondampfer „HANSA“ konnte die Gruppe auf Einladung des Geschäftsführers der BBU Herrn H.-W. Busch beim anschließenden Lunch frische Fischdelikatessen aus der Nordsee genießen und wechselte später auf ein Glasdachboot zur Fahrt durch die „Havenwelten Bremerhaven“. Emotionaler Höhepunkt des Tages war der Besuch im „Deutschen Auswandererhaus“, einem Museum der Extraklasse, das die Besucher mitnimmt auf eine Zeitreise zwischen 1830 und 1974, in der mehr als 7 Millionen Menschen von Bremerhaven in die NEUE WELT ausgewandert sind. Am späten Nachmittag begab die Gruppe sich mit dem HafenBus auf eine 1 1/2 stündige exklusive Welthäfen- und Container Terminal Tour, die am „Gatehouse 1“ endete.

In der 6. Etage erwartete die Damen ein grandioser Ausblick auf das Lichtermeer des Hafens. Nach herzlicher Begrüßung durch den Gastgeber EUROGATE Container Terminal Bremerhaven, vertreten durch Herrn Wolfgang Schiemann, erlebte die Gruppe an festlich gedeckten Tischen einen stimmungsvollen Abschiedsabend in Anwesenheit der Stadtverordnetenvorsteherin Brigitte Lückert, die die internationalen Gäste ebenfalls herzlich willkommen hieß. Am letzten Tag stand das „KLIMAHAUS 8° OST“ auf dem Programm, eine einzigartige Erlebnis- Ausstellung, bei der man sich entlang des 8. Längengrades auf eine abenteuerliche Reise um die Welt begibt und 5 Kontinente besucht, während man eintaucht in die faszinierende Klimageschichte unseres Planeten.

„ORBI TERRARUM APERTI“- „OFFEN FÜR DIE WELT“
In diesem Sinne gilt unser herzlicher Dank dem Senat der Freien Hansestadt BREMEN sowie dem Magistrat der Stadt BREMERHAVEN für die hervorragende Organisation und liebevolle Betreuung.

(Cornelia Weihe)

Bremen - Reise vom 28.-30.9.2016
Bremen - Reise vom 28.-30.9.2016
Bremen - Reise vom 28.-30.9.2016