Wanderung durch den Düppeler Forst über Nikolskoe zum Forsthaus Moorlake

Acht unerschrockene Mitglieder der Gruppe „Unbekanntes Berlin“ starteten am 6. Oktober 2017 - einen Tag nachdem der orkanartige Sturm Xavier durch Berlin gefegt war - bei höchst wechselhaftem Wetter zu einer 12 km langen Wanderung ins neue Clubjahr. Die sorgfältig geplante Strecke führte vom Flensburger Löwen zunächst entlang der unteren Havel vorbei an der Pfaueninsel durch den Düppeler Forst zur St. Peter und Paul Kirche in Nikolskoe - Nikolskoe und der es umgebende Wald zwischen dem Forsthaus/Gasthaus Moorlake und der Pfaueninsel-Fährstelle sind seit 1991 Teil des UNESCO-Welterbes „Schlösser und Gärten von Potsdam und Berlin“.

Am Vorplatz der Kirche St. Peter und Paul überraschte die charmante Eventmanagerin der Kirche, Frau Antje von Streit, die vom Steigen über entwurzelte Bäume etwas müde Gruppe mit Kaffee und Madeleines. Nach einer kurzen Einführung in die Entstehungsgeschichte der Kirche erklang plötzlich das 12 Uhrläuten gefolgt von Musik aus dem Kirchturm. Was für eine romantische Stimmung in dieser wahrlich herrlichen Natur mit fantastischem Blick über die Havellandschaft.

Nach Frau von Streits kenntnisreicher Führung durch die Kirche ging es über das historische Blockhaus Nikolskoe zum Wirtshaus Moorlake zu einer wohlverdienten Pause. Gestärkt trat die Gruppe dann motiviert den Rückweg an und erreichte um 14.30 Uhr wieder am Startpunkt.

Bild 1 von links nach rechts: Anat Gelb, USA; Jelena Vujacic, Montenegro;  Ilona Stoelken, Marie Collins, Irland; Souhad Al-Dabbass, Irak;  Laura da Conceicao, Mosambik: Altaf Almutawa, Kuwait.

Bild 2: Jelena, Altaf, Laura, Ilona, Souhad,  Marie, Anat.

Bild 3: Marie Collins, Antje von Streit (St. Peter und Paul); Altaf Almutawa,  Ilona Stoelken.