Entstehung einer Ausstellung

Am 7. Mai war unsere Gruppe zu Gast bei Elisabeth Bloch, die WiB erneut so großzügig einlud. Dr. Gabriel Montua, Assistant Curator Gemäldegalerie, sprach über „Botticelli – Das Werden einer Ausstellung“.
In seinem Vortrag beleuchtete er die vielen Aspekte, die es zu bedenken gilt, damit aus der Idee zu einer Ausstellung eine letztlich gelungene wird. Ein Budget aufstellen, die Exponate wissenschaftlich aufarbeiten, einen Katalog konzipieren, ein Design der Hängung festlegen, den Transport ausgeliehener Kunstwerke organisieren und dabei die Absprache mit internationalen Kollegen pflegen sind nur  Ausschnitte der vielen Aufgaben, die ein Kuratoren Team lösen muss, bevor der erste Ausstellungsbesucher kommen kann.
Wir danken für den inspirierenden Vortrag in der luftigen Orangerie der Residenz des dänischen Botschafters.
Wir verabschieden uns mit grossem Bedauern von Päivi von Ploetz, die unser Team verlässt, um sich anderen Aufgaben zu widmen. Sie gehört zu den Gründerinnen der Gruppe und wird uns bei unserer Arbeit wirklich fehlen!
Die Ausstellung „Botticelli-Renaissance“ öffnet im September in der Gemäldegalerie.

Entstehung einer Ausstellung