Adventskonzert in der Dorfkirche Alt-Schmargendorf am 8.12.2018

Für das traditionelle Adventskonzert hatte das Präsidium eine besonders stimmungsvolle Kirche ausgewählt, die frühgotische Dorfkirche Alt-Schmargendorf. Ihr Bau aus Feldsteinen wurde gegen 1280 begonnen. Mit einer Grundfläche von 66 Quadratmetern und Platz für etwa 80 Personen ist sie die kleinste der erhaltenen Berliner Dorfkirchen.

Mitglieder von Willkommen in Berlin und internationale Gäste hatten sich dort mit ihren Familienangehörigen eingefunden, um sich von Olaf Trenn, Studienleiter für die Ausbildung im Vikariat der Ev. Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz, mit Gedanken zum Advent auf die kommenden Festtage einstimmen zu lassen. Für den konzertanten Teil mit großartig vorgetragenen Stücken, beispielsweise der Pastorale von J. Rheinberger, hatte WiB den bekannten Geiger Vladi Corda gewinnen können. Er spielte bereits für Präsidenten und ist seit 2008 Organisator, künstlerischer Leiter und Konzertmeister des Berliner Residenz Orchesters. Perfekt begleitet wurde er von David Schirmer an der Orgel, der dankenswerterweise bereits zum dritten Mal den musikalischen Teil des Adventskonzerts mitgestaltet.

In diesem Jahr trugen diplomatische Club-Mitglieder die Weihnachtsgeschichte aus dem Lukas-Evangelium in englisch, guaraní und afrikaans vor. Für Weihnachtsstimmung sorgte auch das gemeinsame Singen von deutschen und internationalen Liedern sowie das anschließende gemütliche Beisammensein bei selbstgebackenen Spezialitäten und Punsch.