Vortrag von Alexander Graf Lambsdorff, MdB

Trotz seines straffen Terminplans folgte der FDP-Politiker Alexander Graf Lambsdorff am 15. November 2021 der Einladung der Gruppe „Geschichte und Politik“ und sprach zum Thema „Was bedeuten die Ergebnisse der Bundestagswahl für Deutschland“ in den Empfangsräumen der Botschaft der Republik Estland in Berlin. In sehr anschaulicher Weise analysierte der Vize-Fraktionsvorsitzende der Liberalen im Bundestag die jüngsten Verschiebungen der politischen Landschaft in Deutschland, sprach über die Hinterlassenschaften von Bundeskanzlerin Angela Merkel, die nach 16 Jahren sich nicht der Wiederwahl stellte und äußerte sich über die Herausforderungen für die deutsche Wirtschaft in Bezug auf Einwanderung und Klima-Umbau. Als Außenpolitischer Sprecher der Partei und ehemaliger Vize-Präsident des Europäischen Parlaments gab Graf Lambsdorff auch seine Einschätzung zu außenpolitischen Herausforderungen der Zukunft und der Gegenwart – zum Beispiel dern Konflikt an der Grenze zwischen Polen und Weißrussland. Nach dem Ende des Gesprächs mit der Journalistin und WiB-Mitglied Olivia Nikel nutzten die Zuhörendenr die Gelegenheit und stellten viele Fragen.

Im Abschluss an den offiziellen Teil luden der estnische Botschafter Streimann und seine
Frau Marika als großzügige Gastgeber noch zu Getränken und Häppchen. Die Corona-Regeln wurden gemäß dem Land Berlin strengstens eingehalten, trotzdem genossen die Gäste den Abend sehr, war es doch eine der ersten Präsenzveranstaltungen seit Beginn der Pandemie. Wir haben uns sehr gefreut auch den Vater unseres Redners, Botschafter a.D. Hagen Graf Lambsdorff, an diesem Abend begrüßen zu dürfen.