In der philippinischen Residenz

Die Nationalhymne der Philippinen "das Land des auserwählten Volkes" offenbart den besonderen Zauber der rund 7.100 Inseln dieses Landes. Unser Dank gilt I. E. Botschafterin Theresa B. Dizon de Vega, die uns am 25. September 2019 in ihrer Residenz in ihr bemerkenswertes Land am pazifischen Feuerring in der Nähe des Äquators führte, welcher die Philippinen mit reichlich natürlichen Ressourcen und einer der größten Artenvielfalt der Welt versorgt. Diese natürlichen Gegebenheiten wurden schon lange vor der globalen Klima- und Naturschutzdebatte geschätzt und ökologisch genutzt. Unterstaatssekretärin Lorraine T. Badoy, Kommunikationschefin des philippinischen Präsidenten, die derzeit Europa besucht, war so freundlich, sich unserem Besuch anzuschließen!

In der Residenz lernten wir auch schöne Kleidung aus Ananasfasern und andere Naturfasern kennen, die für verschiedene handgewebte Textilien in traditionellen Mustern verwendet werden. Die natürliche Schönheit und Vielfalt der Regenwälder der Philippinen und ihrer ausgedehnten Küsten und Strände machen sie zu einem Zuhause für eine Vielzahl von Vögeln, Pflanzen, Tieren und Meeresbewohnern und damit zu einem großartigen Ziel für den Tourismus. Aufgrund der vulkanischen Natur der Inseln sind Mineralienvorkommen reichlich vorhanden. Als Schwellenland hat sich die philippinische Wirtschaft erfolgreich von einer auf der Landwirtschaft basierenden zu einer Wirtschaft mit mehr Gewicht auf Dienstleistungen und Produktion entwickelt.

Die Gruppe traf auch eine in Berlin lebende Schmuckdesignerin, die ihre Kollektionen auf den Philippinen produziert. Sie erzählte von der hervorragenden Handwerkskunst und der guten Arbeitsmoral ihrer Mitarbeiterinnen, die es ihrem Unternehmen ermöglichen, sich erfolgreich weiterzuentwickeln.

Zum Abschluss dieses informativen und spannenden Nachmittags hatte die Gruppe die Möglichkeit, einen traditionellen philippinischen Tee mit Snacks von jungen philippinisch-deutschen Gastronomen zu genießen, die ebenfalls in Berlin ansässig sind! VIELEN DANK, Botschafterin Dizon-de Vega!